Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

Alliterationen, Stilmittel, Alliteration, sprechen, Wortspielerei
3
22
Sprachdilemmas / 13. Mai 2021

Alliterationen

Alliterationen gibt es nicht nur in der Dichtung, sondern auch in Kinderbüchern und in der Werbung. Sie sind besonders einprägsam und eine beliebte Wortspielerei für Kinder und Erwachsene. Einige Alliterationen sind durchaus geistreich und lustig. 

 

Was sind Alliterationen?

Eine Alliteration ist ein literarisches Stilmittel oder ein rhetorisches Schmuckelement, bei welchem die betonten Stammsilben von zwei oder mehreren benachbarten Wörtern den gleichen Anfangslaut haben. Sie können aber auch innerhalb desselben Wortes erscheinen, wie beispielsweise in Wirrwarr, Schnickschnack, Mischmasch oder Krimskrams. Das Tautogramm, bei welchem jedes Wort mit dem gleichen Buchstaben beginnt, ist eine Sonderform der Alliteration. In der Dichtung ist der Stabreim bzw. Alliterationsvers ein Sonderfall der Alliteration.

 

Wo findet man Alliterationen?

Alliterationen findet man als Stilmittel meist in der Dichtung (Da wallen und wogen die Wipfel des Waldes), der Werbung und der Kinderliteratur. Aufgrund ihrer Einprägsamkeit eignen sich diese Stilmittel besonders für Werbeslogans (Spiel, Spaß und Spannung; Bigger, Better, Burger King; Geiz ist geil) und sind auch ideal für Überschriften in Boulevard-Zeitschriften (Schummel-Schumi, Tanga-Terror). Man kennt sie auch aus pointierten Wendungen wie „Land und Leute“ oder „veni - vidi – vici“.

Schaut man einmal in die Filmindustrie oder nach Entenhausen, dann stellt man fest, dass auch hier zahlreiche Alliterationen bei den Namen der Bewohner (Donald Duck, Dagobert Duck, Mickey Maus, Daniel Düsentrieb) und Superhelden (Peter Parker, Clark Kent) vorhanden sind. Doch auch Willy Wonka, Lucky Luke und Karla Kolumna sind Alliterationen. Auch die Versionen der Linux-Distribution Ubuntu haben Namen aus einem Adjektiv und einem Tiernamen, welche den gleichen Buchstaben tragen: Hoary Hedgehog, Breezy Badger, Dapper Drake und Lucid Lynx.

 

Alliterationen in der Kinderliteratur

Kinderbücher nutzen sehr oft Alliterationen, daher gibt es mit Sicherheit zahlreiche Werke, in denen sich viele Alliterationen befinden. Die meisten findet man wohl in Kinderbüchern, die sich mit dem Alphabet beschäftigen.

  • Klementine, ich sage dir klipp und klar: Du kannst keinesfalls auf den Kirchturm klettern.
  • „Großartig“, grübelt er gedankenverloren, „der Geburtstagsgänsebraten nach Großmutter Gertruds Geheimrezept ist mir ganz gut gelungen!“
  • Riesige Regenwolken in der Region Rom gesehen.

Kennt Ihr Kinderliteratur mit Alliterationen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar! Ein bekanntes Kinderbuch mit einer Anhäufung von Alliterationen ist beispielsweise „Bär Berthold bringt Buntbarsch Benny Butterkäse“ von Wilfred Lindo.

 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

29. September 2016
Interessantes
3 MIN
2
view
Folgen Sie diesen drei einfachen Empfehlungen zur Prüfung der Übersetzung und ob sie von einem guten Übersetzer erstellt wurde. Ha...
10. September 2020
Kliniken, Notfallklinik, Ämter, Kinderübersetzer, Übersetzen
Interessantes
4 MIN
22
view
Nicht selten fungieren Kinder aus Einwandererfamilien als Übersetzer für Ihre Eltern und begleiten sie bei wichtigen Behördengänge...