Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

3
46
Grammatik / 15. Juni 2017

„Frägst“ du Fragen und „sägst“ die Antworten? – schwache Verben richtig konjugieren

Die deutsche Sprache ist wirklich ein Pflegefall. In der Pfalz, in Hessen und im Süden Deutschlands macht sich vermehrt die fürchterliche Sitte breit, die schwachen Verben „kaufen“ und „fragen“ falsch zu konjugieren:

  • Frägst du mal die Heide nach Gabis Telefonnummer?
  • Käufst du heute bei Rewe ein?
  • Du frägst dich bestimmt, was ich mache.
  • Du käufst ständig neue Sachen ein.

Betrachtet man sich genauer, was der Duden zu diesen beiden falsch konjugierten Verben sagt, scheint dieser bereits aufgegeben zu haben und stuft „käufst“ und „frägst“ als landschaftlich ein.

Selbst wenn der Duden die falsche Konjugation der beiden Verben zulässt, klingt sie unschön und ist schriftsprachlich falsch. Momentan sind nur die Verbformen du frägst und er/sie/es frägt im Umlauf, jedoch können sie zur Entwicklung weiterer Verbformen führen.

Wer allerdings korrektes Deutsch sprechen möchte, sollte sich merken, dass es „käufst“ und „frägst“ schlichtweg nicht gibt. Richtig heißen die obigen Beispielssätze dann:

  • Fragst du mal die Heide nach Gabis Telefonnummer?
  • Kaufst du heute bei Rewe ein?
  • Du fragst dich bestimmt, was ich mache.
  • Du kaufst ständig neue Sachen ein.

Merken Sie sich:

Man „frägt“ keine Fragen, denn man „sägt“ schließlich keine Antworten.

Wie man schwache und starke Verben richtig konjungiert

Im Deutschen unterscheidet man zwischen starken und schwachen Verben.

Dabei wird das Präteritum der schwachen und starken Verben unterschiedlich gebildet. Bei den schwachen Verben verändert sich der Stammvokal nicht und endet mit „-(e)t“; beim Partizip II erhalten sie das Präfix „ge“:

kaufen, kaufte, gekauft.

Demgegenüber haben starke Verben im Präteritum und manchmal auch im Partizip II einen anderen Stammvokal als im Infinitiv. Außerdem haben sie ein Suffix „-en“ im Partizip II:

laufen, lief und gelaufen.

Fazit

Da „kaufen“ und „fragen“ schwache Verben sind, kann sich in der 2. und 3. Person Singular kein Umlaut befinden.

Du frägst“ und „er/sie/es frägt“ sowie „du käufst“ und „er/sie/es käuft“ gibt es nicht, korrekt ist nur „du fragst, er fragt“ und „du kaufst, er kauft“. 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

24. Juni 2021
Tour de France, Peleton, Radrennen, Wörterbuch
Im Mittelpunkt
3 MIN
19
view
Ebenso wie andere Sportarten bedient sich auch das Radrennen spezifischer Fachbegriffe und Ausdrücke, die es oft nur in einem gewi...
23. April 2020
Heimarbeit während der Corona-Pandemie
Interessantes
3 MIN
8
view
Die Welt steht still: die Grenzen sind geschlossen, die Flugzeuge stehen am Boden, die Straßen und Einkaufszentren sind leer. Die...