Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

Sinn machen, Sinn ergeben, Fazit,
3
24
Grammatik / 14. Oktober 2021

Sinn ergeben oder Sinn machen?

Man liest es überall – sei es in Ratgeberbeiträgen im Internet, in der Zeitung oder in Hochglanzmagazinen. Hier machen viele Sachverhalte Sinn, dabei können sie niemals Sinn ergeben. Im heutigen Artikel erläutern wir Ihnen, warum etwas keinen Sinn machen kann, sondern nur Sinn ergeben kann.

 

Sie können es sich schon denken, dass der Übeltäter vielleicht die englische Sprache sein könnte. In der Tat beeinflusst die englische Sprache die deutsche Sprache ungemein. Auch in diesem Fall! Im Englischen heißt es „make sense“, daher liegt es für viele deutsche Muttersprachler nahe, dass es „Sinn machen“ heißen muss. Dabei kann dieser grammatische Unsinn im Deutschen keinen Sinn ergeben.

Fakt ist wir können die Anlehnung an die englische Phrase „to make sense“ nicht 1:1 übersetzen und übernehmen.

 

Warum sagen wir „Sinn machen“?

Ein Grund für die falsche Verwendung könnte Redefaulheit sein, denn schließlich ist „Sinn machen“ viel kürzer und geht somit leichter über die Lippen als das sperrige „Sinn ergeben“.

Das Verb „machen“ bedeutet, dass etwas gefertigt, hergestellt, präpariert, getan oder bewirkt wird. Betrachtet man die deutsche Sprache ein wenig genauer, dann stellt man fest, dass das Verb „machen“ sehr häufig verknüpft wird und oft eine Anlehnung an eine englische Phrase ist: 

  • Unsinn machen
  • das Bett machen
  • Spaß machen
  • einen Salat machen
  • Ernst machen
  • das Frühstück machen
  • Karriere machen
  • die Wäsche machen
  • Urlaub machen
  • Hausaufgaben machen
  • den Abwasch machen

Schnell wird uns bewusst, dass das Deutsche die Sprache der Macher und des Machens ist und daher ist es nicht verwunderlich, dass „Sinn machen“ ganz selbstverständlich Einzug in den Sprachgebrauch gefunden hat. Von Anfang bis zum Ende wird in der deutschen Sprache etwas geschafft:

Wenn man das Licht der Welt erblickt, macht man den ersten Schrei und verabschiedet sich, indem man den Abgang macht. Und bis dahin macht man Frühstück, Betten, die Wäsche, eine Pause, andere zur Schnecke, drei Schritte vor und einen zurück, eine Reise, Kohle oder Karriere. Wer bei all der „machenden Geschäftigkeit“ Langeweile hat und noch Zeit findet, macht sich zum Affen, einen Handstand, ein Handzeichen, blau, eine gute Figur, einen Abschluss, einen schlechten Eindruck, Krawall oder die Nacht durch. Falls es dann doch zu viel wird, macht man einfach die Biege.

 

Warum Sinn machen nicht möglich ist, Sinn ergeben aber schon!

Bei dem Ausdruck „Sinn“ handelt es sich um etwas Abstraktes, das man demzufolge nicht fertigen oder herstellen kann. Man kann zwar den Sinn suchen, finden, erkennen oder verstehen und der Sinn kann verloren gehen, aber man wird niemals Sinn machen bzw. fertigen können.

Eine Eselsbrücke könnte daher sein:

Es gibt kein Rezept, um Sinn zu fertigen, kreieren, präparieren oder herzustellen.

 

Beispiel:

  • Ich habe versucht, das Rätsel zu lösen, aber das Ergebnis macht keinen Sinn. frown
  • Ich habe versucht, das Rätsel zu lösen, aber das Ergebnis ergibt keinen Sinn. cheeky
  • Deine Argumentation ergibt keinen Sinn. cheeky
  • Deine Argumentation macht keinen Sinn. frown

 

Synonyme oder weitere Begriffe für „Sinn ergeben“

Weitere Begriffe, die in diesem Zusammenhang verwendet werden können:

  • Das ist sinnvoll. / Das ist nicht sinnvoll.
  • Das hat alles keinen Sinn. 
  • Das ist zwecklos.
  • Ich sehe keinen Sinn in diesem Vorhaben.

 

Fazit – Stop making sense!

Der Ausdruck „Sinn machen“ ist lediglich im umgangssprachlichen Gebrauch zu verwenden, nicht aber im schriftsprachlichen Gebrauch. Der Kolumnist und Satiriker Max Goldt formuliert es als „primitiven Übersetzungsanglizismus“. Man kann nur hoffen, dass sich die deutsche Sprache diesem nicht beugt und „Sinn machen“ im Duden aufgenommen wird. 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

04. Oktober 2018
Grammatik
3 MIN
9
view
Ich hoffe, Sie haben sich alle wichtigen Regeln aus dem ersten Teil unserer Artikelreihe zum Thema „Kommasetzung“ merken können....
11. Februar 2021
Isogramme und Pangramme in der deutschen Sprache, Pangramm, Isogramm, Fantasiewort
Im Mittelpunkt
4 MIN
18
view
Der Begriff Isogramm setzt sich aus „iso“ (gleich) und „gramma“ (Buchstabe, Wort) zusammen. Isogramme sind Wörter oder Texte, in d...