Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

Wörter, Wortschatz, Sprache, Besonderheiten
2
13
Interessantes / 22. Dezember 2022

Die hässlichsten Wörter der deutschen Sprache

Haben Sie sich schon öfter gewundert, welch schöne, aber auch hässliche Wörter es in der deutschen Sprache gibt? Neben magisch klingenden Wörtern wie Weltschmerz und Waldeinsamkeit gibt es leider auch Wörter wie Komedonenquetscher. Welche Wörter sind für Sie die hässlichsten der deutschen Sprache? Teilen Sie uns Ihre Wahl in den Kommentaren mit! Wir sind gespannt.

 

Johann Wolfgang von Goethe sagte einmal:

Phantasie und Witz finden mehr ihre Rechnung, sich mit dem Häßlichen zu beschäftigen als mit dem Schönen. Aus dem Häßlichen läßt sich viel machen, aus dem Schönen nichts.“

 

Und wir haben uns gedacht, dass hässliche Begriffe der deutschen Sprache mehr Aufmerksamkeit erhalten sollten, damit wir etwas zu lachen haben. Daher stellen wir Ihnen in diesem Beitrag unsere Auswahl der hässlichsten Wörter der deutschen Sprache vor. Neben klanglich und bildlich schönen Wörtern wie Weltschmerz und Waldeinsamkeit begegnen uns leider auch Wörter wie der Komedonenquetscher. Was soll das sein? Wir verraten bereits so viel: das hässliche Wort beschreibt einen Gegenstand für eine eklige Tätigkeit.

 

Hier unsere Auswahl der hässlichsten Wörter – selbstverständlich mit Begriffserklärung.

  • Komedonenquetscher – eine Mitesserzange; Gerät, um Mitesser zu entfernen.
  • Zwilch – Zwillich. Ein doppelfädig gewebter derber Leinenstoff.
  • Schrunz – minderwertiges Zeug, das einfach schlecht ist.
  • katexochen – schlechthin, im eigentlichen Sinne
  • Splanchnologie – Teilgebiet der Medizin, das sich mit Eingeweiden beschäftigt.
  • Hapaxlegomenon – Wort unklarer Bedeutung; nur einmal belegtes, in seiner Bedeutung oft nicht genau zu bestimmendes Wort einer (heute nicht mehr gesprochenen) Sprache
  • Kökkenmöddinger – ein prähistorischer Abfallhaufen aus Nahrungsresten wie Muschelschalen und Schneckengehäusen, oft das Ergebnis der Gezeitenfischerei an Meeres- oder Flussufern.
  • Quiddität – die »Washeit«, das Wesen eines Dinges (in der Scholastik).
  • Parallelepipedon – Parallelfach; geometrischer Körper, der von sechs paarweise in parallelen Ebenen gelegenen Parallelogrammen begrenzt wird.
  • Zytotoxizität – die Fähigkeit einer Substanz, Gewebe oder Zellen zu schädigen.
  • Burschikos – (besonders von weiblichen Personen) betont ungezwungen, ungeniert in den Äußerungen, im Verhalten.
  • Pfropfen – ein improvisierter Stopfen, Stöpsel oder ähnlicher Verschluss oder eine Veredlungsform bei Weinreben, Obstbäumen, Rosen und Kakteen.

 

Sie sind dran!

Nachdem wir Ihnen unsere Auswahl der fürchterlichsten deutschen Wörter vorgestellt haben, sind wir neugierig, welche Wahl Sie treffen. Welche hässlichen Wörter kennen Sie? Hinterlassen Sie uns Ihre Vorschläge im Kommentarbereich. Wir sind sehr gespannt!

 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

04. Februar 2021
Sprachinsel, Siebenbürgisch-Sächsisch, Rumänien, Dialekt, Sprachinseln in Europa
Interessantes
6 MIN
34
view
Siebenbürgisch-Sächsisch ist die Sprache der Siebenbürger Sachsen und wird heute von ungefähr 200.000 Sprechern in Deutschland, Ös...
21. November 2019
Deutsche Wörter, die slowenische Sprache
Im Mittelpunkt
3 MIN
28
view
Die slowenische Sprache ist eine slawische Sprache der indogermanischen Sprachen.   Slowenisch wird in Slowenien, Italien (Venetie...