Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

5
7
Interessantes / 19. November 2020

Welche lustigen deutschen Zungenbrecher kennen Sie?

Fischers Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz.

Dies ist wohl einer der bekanntesten Zungenbrecher, doch es gibt weitaus mehr. Als Zungenbrecher bezeichnet man eine bestimmte Wortfolge, deren schnelle Aussprache selbst für Muttersprachler schwierig ist. Meist handelt es sich um ähnliche aufeinanderfolgende Wörter, die sich lediglich in einigen Silben unterscheiden oder gleich geschrieben und gleich ausgesprochen werden, aber eine unterschiedliche Bedeutung haben. Häufig werden auch Alliterationen (klipp und klar, Fischers Fritz fischt frische Fische) verwendet.

 

Andere Zungenbrecher sind wiederum aufgrund ihres ungewöhnlichen Satzbaus mit ungewöhnlichen Wortzusammenstellungen schwierig auszusprechen. Mit ein wenig Konzentration und Übung ist es jedoch möglich, die Zungenbrecher immer schneller auszusprechen. Zungenbrecher werden nicht nur zur Belustigung und zum Zeitvertreib herangezogen, sondern gelten auch als beliebte Artikulationsübungen für professionelle Sprecher. Ferner werden Zungenbrecher auch in der Logopädie als Therapieform eingesetzt, z. B. für das Training der Zischlaute. 

 

  • Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid.
  • Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach. Wenn Robben hinter Robben robben, robben Robben Robben nach. Weder Bremer noch Berner oder Essener Esel essen Brennnesseln. Gibst du Opi Opium, bringt Opium Opi um. Kühne Kühe küssen kühler.
  • Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.
  • Auf den sieben Robbenklippen sitzen sieben Robbensippen, die sich in die Rippen stippen, bis sie von den Klippen kippen.
  • Wenn du Trottel zu mir Trottel nochmals Trottel sagst, sag ich Trottel zu dir Trottel so lange Trottel, bis du Trottel zu mir Trottel nie mehr Trottel sagst, du Trottel!
  • Wer gegen Aluminium minimal immun ist, besitzt Aluminiumminimalimmunität.
  • Wenn um Rumkugeln Rumkugeln rumkugeln, kugeln um Rumkugeln Rumkugeln rum.
  • Wenn Katzen im Katzenkasten kratzen, kratzen Katzen im Katzenkasten.
  • Wenn Hasen über den Rasen rasen, rasen Hasen über den Rasen.
  • Wenn Grillen Grillen grillen, grillen Grillen Grillen.
  • In Ulm, um Ulm und um Ulm herum.
  • Der Whiskeymixer mixt den Whiskey. Den Whiskey mixt der Whiskeymixer.
  • Als Anna abends Ananas aß, aß Anna abends Ananas.
  • Sieben Schneeschipper schippen sieben Schippen Schnee, sieben Schippen Schnee schippen sieben Schneeschipper.
  • Hans hackt Holz hinterm Haus, hinterm Haus hackt Hans Holz.
  • Einsame Esel essen Nesseln gern, Nesseln essen einsame Esel gern.
  • Lang schwang der Klang den Hang entlang.
  • Die Katze tritt die Treppe krumm, krumm tritt die Katze die Treppe.
  • Gibst Du Opi Opium, bringt Opium Opi um.
  • Zwischen zwei Zwetschenbäumen zwitschern zwei geschwätzige Schwalben.
  • Wir Wiener Wäscheweiber wollen weiße Wäsche waschen, wenn wir wüssten, wo warmes Wasser wäre. Warmes Wasser wissen wir, weiße Wäsche waschen wir.
  • Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo.
  • Violett steht ihr recht nett, recht nett steht ihr violett.
  • Wenn Schnecken an Schnecken schlecken, merken sie zu ihrem Schrecken, dass Schnecken nicht schmecken.
  • Wenn prahlerische Piraten pikanten Piratenbraten braten, wird pikanter Piratenbraten von prahlerischen Piraten gebraten.
  • Der kleine plappernde Kaplan klebt klappbare poppige Pappplakate an die klappernde Kapellwand.
  • Es klapperten die Klapperschlangen, bis ihre Klappern schlapper klangen.
  • Wenn viele flinke Frösche viele fliegende Fliegen fangen, fangen viele flinke Frösche viele fliegende Fliegen.
  • Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht.
  • Immer, wenn die tüttelige Tee Tante den Tee in die Kaffeetüte getan hatte, tütete die patente Nichte der Tee Tante den Tee von der Kaffeetüte in die Tee Tüte um.
  • Im dichten Fichtendickicht picken die flinken Finken tüchtig.
  • Der Cottbuser Postkutschkutscher putzt den Cottbuser Postkutschkasten.
  • Der Gockel glotzt die Glucke an, die Glucke glotzt den Gockel an.
  • Von Schiffern gestiftete Kirchenschiffe hängen im Kirchenschiff der Schifferkirche.
  • Der kleine plappernde Kaplan klebt klappbare poppige Pappplakate an die klappernde Kapellwand.
  • Zwischen zwei Zwetschgenzweigen sitzen zwei zwitschernde Schwalben.
  • Sechzig tschechische Chemiker checken rechnerisch technische Schemata.
  • Der fiese friesische Fliesenleger fliest mit fiesem friesischem Fliesenkleber.
  • Wenn Hessen in Essen Essen essen, essen Hessen Essen in Essen.
  • Die Katze tritt die Treppe krumm, krumm tritt die Katze die Treppe.
  • Kerkermeister Kerkeling kärchert klebrige Körper, klebrige Körper kärchert Kerkermeister Kerkeling.
  • Lilo liebt lila Luftballons. Lina dagegen kann lila Luftballons nicht leiden.
  • Oma kocht Opa Kohl, wenn Opa Oma Kohl kocht. Doch wenn Oma Opa Rosenkohl kocht, kocht Opa Oma Rotkohl.
  • Zwanzig Zwerge zeigen Handstand, zehn im Wandschrank, zehn am Sandstrand.
  • Ein Dutzend nuschelnde Dutzer dutzen nuschelnd dutzende dutzender Nuschler nuschelnd.
  • Kreischende Krähen knabbern im kalten Winter Kerne und Körner.
  • Am zehnten Zehnten zehn Uhr zehn zogen zehn zahme Ziegen zehn Zentner Zucker zum Zoo.
  • Neulich heulten neun treue Freunde. Neun treue Freunde heulten neulich.

 

Zungenbrecher im Dialekt

Obschon man meist Zungenbrecher aus dem Hochdeutschen kennt, gibt es auch einige Zungenbrecher in oberdeutschen Dialekten (z. B. im Bairischen) und im Schweizerdeutsch. Hier einige Beispiele:

  • Schweizerdeutsch: Z Schwyz am Ziit schiind d Sunne, und schiind si nid z Schwyz, so schiind si z Brunne. („In Schwyz scheint die Sonne an die Kirchenuhr, und scheint sie nicht in Schwyz, so scheint sie in Brunnen.“)
  • Schweizerdeutsch: S choge cheibe Chuchichäschtli chlämmt. („Der blöde Küchenschrank klemmt.“)
  • Badisch/Schwäbisch: Schelle Se net an sellerer Schell, selle Schell schellt net, schelle Se an sellerer Schell, selle Schell schellt.

 

Weitere Zungenbrecher:

Sie möchten Ihre Sprach-, Sprech- und Zungenfertigkeit verbessern oder mit ihrem Kind die Aussprache üben? Hier finden Sie weitere Zungenbrecher zum Üben und Spaß haben:

https://www.heilpaedagogik-info.de/zungenbrecher/287-zungenbrecher-deutsch-sprueche.html

https://www.umrechnung.org/sprache-text/zungenbrecher.htm

https://sprueche.woxikon.de/zungenbrecher (Zungenbrecher in Bildern)

https://madoo.net/thema/zungenbrecher/ (Therapiematerial der Logopädie)

https://madoo.net/66/zungenbrecher/ (Therapiematerial der Logopädie)

 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

28. Juni 2018
Grammatik
3 MIN
13
view
Der falsche Gebrauch von ß und ss ist einer der häufigsten Fehler in der deutschen Sprache. Gleichzeitig ist kein anderes Zeic...
06. September 2018
Grammatik
3 MIN
0
view
Obwohl sich der Bindestrich und der Gedankenstrich optisch nur geringfügig unterscheiden, dürfen sie bei ihrer Anwendung nicht v...