Kostenlos

Schnelle Preisberechnung

x

3
6
Für Unternehmen / 15. Juni 2022

Besonderheiten des Business-Deutsch-Wortschatzes

Im Geschäftsleben und Berufsleben reicht der Wortschatz des Alltags meist nicht mehr aus, sodass ein spezifischer Business-Deutsch-Wortschatz notwendig wird, um einen gemeinsamen sprachlichen Konsens für alle Beteiligten zu schaffen. Jede Branche hat dabei ihre Eigenheiten und Fachtermini, die für Außenstehende nicht immer verständlich sind (z.B. Chemiker, Ärzte, Anwälte).

 

Besonderheiten des Business-Deutsch

Ziel des Business-Deutsch-Wortschatzes ist es sicher und kompetent im jeweiligen Fachbereich kommunizieren zu können.

 

Hierzu gehören Telefonate, die E-Mail-Kommunikation, Präsentationen, Meetings sowie die alltägliche Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten.

 

Business-Deutsch-Wortschatz: Telefonate

Bei Telefonaten geht es beispielsweise darum, ein Anliegen eloquent zu formulieren, eine freundliche Ansprache zu haben und spezielle Businessfloskeln zu nutzen.

 

Wie trägt man ein unangenehmes Anliegen vor und wie verabschiedet man sich höflich?

 

Ferner müssen sich Angestellte und Führungskräfte überlegen, wie man auf einem Anrufbeantworter eine professionelle Ansage hinterlässt.

 

  • (Unternehmensname) (Ihr Name), wie kann ich Ihnen behilflich sein?
  • Hallo, hier ist (Ihr Name) von (Unternehmen).
  • Hallo, dürfte ich mit … sprechen?
  • Ich bin von / Ich arbeite bei …
  • von der … – abteilung
  • Kann ich bitte mit … sprechen?
  • Wer ist die zuständige Person für (Anliegen)?
  • Ich versuche … zu erreichen.
  • Könnten Sie mich bitte mit … verbinden?
  • Einen Moment bitte, ich stelle Sie durch zu …
  • Ist … verfügbar?
  • Leider ist Herr Y/Frau X gerade beschäftigt.
  • Der Chef ist kurz außer Haus.
  • Herr Schmitt befindet sich im Gespräch auf der anderen Leitung.
  • Herr Müller ist geschäftlich unterwegs.
  • Herr Bäcker ist heute nicht da.
  • Frau Weiß ist den ganzen Tag in einem Termin.
  • Möchten Sie eine Nachricht hinterlassen?
  • Bitte richten Sie Herrn Y / Frau X aus, dass ich angerufen habe.
  • Kann ich Frau X / Herrn Y unter dieser Nummer erreichen?
  • Können Sie mir eine passende Zeit für einen Rückruf nennen?
  • Bitte bleiben Sie dran.
  • Am Apparat.
  • Darf ich fragen, mit wem ich spreche?
  • In rufe in der Angelegenheit … an.
  • Ich muss mit Ihnen über … sprechen.
  • Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden.
  • Den letzten Teil habe ich akustisch nicht verstanden.
  • Danke für Ihren Anruf

 

Business-Deutsch-Wortschatz: Geschäftsbriefe und E-Mail-Kommunikation

Ein weiterer wichtiger Aspekt der geschäftlichen Kommunikation sind Geschäftsbriefe und die E-Mail-Kommunikation. Welche Anrede ist für einen Brief oder eine E-Mail angemessen? Welcher Einstieg ist gut für einen Geschäftsbrief? Welche Grußformel kann man für eine E-Mail wählen?

 

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
  • Sehr geehrte/r
  • Vielen Dank für Ihre Nachricht / Brief / E-Mail
  • Bezugnehmend auf unser Telefonat / Gespräch / Meeting / Besprechung / Ihren Brief
  • Vielen Dank für Ihr Interesse an…
  • Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir weitere Informationen bezüglich … zusenden könnten.
  • Gerne würde ich von Ihnen…
  • Bezugnehmend auf Ihr …
  • Ich wäre Ihnen dankbar, wenn sie mir ein Angebot für … zusenden könnten.
  • Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass…
  • Im Anhang finden Sie…
  • In der Anlage finden Sie…
  • Ich bin zutiefst dankbar für…
  • Bedauerlicherweise haben wir keine andere Wahl als…
  • Ich bedauere Ihnen mitteilen zu müssen, dass…
  • Ich entschuldige mich für alle Unannehmlichkeiten, die Ihnen hierdurch entstanden sind.
  • Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren.
  • Ich freue mich, von Ihnen zu hören.
  • Ich freue mich, mit Ihnen zukünftig zusammenzuarbeiten. / Auf eine zukünftige Zusammenarbeit freue ich/wir uns.
  • Würden Sie mir freundlicherweise … zusenden.
  • Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
  • Bitte entschuldigen Sie meine verspätete Antwort bezüglich Ihrer Anfrage.
  • Falls Sie noch Fragen haben, bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
  • Mit freundlichen Grüßen
  • Hochachtungsvoll

 

Business-Deutsch-Wortschatz: Begrüßung und Small Talk

Wie begrüßt man Kollegen und Vorgesetzte?

 

Je nach Branche kann ein konservativer oder ein lockerer Umgang gewünscht sein.

 

Wer jedoch, Arbeitskollegen und Vorgesetzte siezt, kann nichts falsch machen.

Immer wieder gibt es Situationen, in denen mal Small Talk mit Kollegen und Vorgesetzten führt. Welcher Einstieg ist ideal, um einen Small Talk zu beginnen?

 

  • Schön, Sie kennenzulernen.
  • Freut mich, Sie kennenzulernen.
  • Schön, Sie wiederzusehen.
  • Bitte setzen Sie sich.
  • Möchten Sie etwas trinken? / Darf Ich Ihnen etwas zu trinken anbieten?
  • Wie war Ihre (An-)Reise?
  • Hatten Sie eine angenehme (An-)Reise?
  • Hatten Sie einen angenehmen Flug?
  • Hatten Sie Probleme uns zu finden?
  • Sind Sie zum ersten Mal in München/Deutschland?
  • Heute ist ein schöner Tag, nicht wahr?
  • Es regnet schon seit Tagen.

 

Business-Deutsch-Wortschatz: Meeting und Besprechungen

In einer Besprechung bzw. in einem Meeting sind fachliches Wissen und der richtige Wortschatz besonders gefragt, wenn es darum geht, die eigene Meinung und Position freundlich, aber mit ausreichend Argumenten vorzutragen.

 

  • eine Besprechung ansetzen / terminieren
  • an einer Besprechung teilnehmen
  • eine Besprechung vertagen
  • Tagesordnung / Agenda
  • Protokoll führen
  • Lasst uns zum Geschäftlichen übergehen.
  • Danke, dass Sie gekommen sind.
  • Das Ziel/Thema der heutigen Besprechung ist…
  • Auf der heutigen Tagesordnung/Agenda steht / stehen…
  • Wie Sie vielleicht wissen,
  • Haben Sie noch Fragen?
  • Haben Sie weitere Anmerkungen?
  • Ich bin überzeugt davon…
  • Darf ich vorschlagen…
  • zum nächsten Punkt übergehen
  • Das ist alles für heute.

 

Verhandeln

 

  • mit der Verhandlung beginnen
  • Wir möchten gerne Geschäfte mit Ihnen machen
  • etwas in Betracht ziehen, etwas bedenken
  • indiskutabel sein
  • Meiner Meinung nach…
  • Meiner Erfahrung nach…
  • machbar, praktikabel
  • Die Quintessenz ist…
  • Was denken Sie?
  • Ich würde … bevorzugen.
  • Es ist unverzichtbar…
  • Ich möchte hervorheben…
  • unter einer Bedingung
  • Lassen Sie uns die Alternativen betrachten.
  • Was halten Sie von…
  • einen Kompromiss machen
  • im Tausch gegen…würden Sie zustimmen zu…
  • ein Geschäft abschließen
  • eine Abmachung treffen, etwas vereinbaren
  • eine Lösung finden

 

Interessante Links zum Vokabellernen

 

 

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

10. August 2017
Grammatik
3 MIN
78
view
In den Ohren mancher Muttersprachler mag der Gebrauch des Demonstrativpronomens jener altmodisch und formell klingen, daher wird...
03. Oktober 2019
Sprachdilemmas
3 MIN
31
view
Da die Formulierung „beziehungsweise“ (Abkürzung bzw.) meist besser klingt, entdeckt man sie häufig in Texten. Fälschlicherweise w...